Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Microsoft hat die Entwicklung des Internet Explorers 2015 eingestellt, so dass technische Neuerungen nicht mehr unterstützt und Sicherheitslücken nicht mehr zuverlässig geschlossen werden. Zur Nutzung unserer Seite empfehlen wir aktuelle Browser wie beispielsweise Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari.

AKTUALISIEREN

Wir über uns

Wer organisiert das Begleitforum?

Die niedersächsische Landesregierung will den Suchprozess nach einem Atomendlager transparent und fair begleiten und Informationen für die Bürgerinnen und Bürger Niedersachsens bereitstellen. Dafür hat das Umweltministerium eine Kampagne ins Leben gerufen, zu dem unter anderem ein Expertenteam und Informationsveranstaltungen in vielen Regionen Niedersachsens gehören sowie das Begleitforum Endlagersuche.  

Was macht das Begleitforum Endlagersuche?

Das Niedersächsische Begleitforum Endlagersuche ist ein parteiübergreifendes Bündnis aus Politik und Zivilgesellschaft, Bürgerinnen und Bürgern, Organisationen und Kirchen. Gemeinsam will das Begleitforum die Suche nach einem Atomendlager kritisch verfolgen – und als Frühwarnsystem für einen fairen und transparenten Prozess sorgen.

Das Begleitforum trifft sich mehrmals im Jahr, um sich zur Endlagersuche auszutauschen und Ergebnisse kritisch zu diskutieren. Das geschieht nicht nur unter den Mitgliedern des Forums, sondern auch im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern Niedersachsens. So können sie Anregungen, Fragen oder Kritik anbringen. Das Begleitforum stellt wichtige Informationen aus dem Suchprozess bereit, sodass Bürgerinnen und Bürger am Geschehen Anteil nehmen können.

Was sind die nächsten Schritte?

Nachdem die Fachkonferenz Teilgebiete stattgefunden hat und der Teilbericht zu ersten möglichen Lagern vorliegt, geht der Suchprozess in die nächste Runde. Das Begleitforum unterstützt mithilfe von Informationsveranstaltungen an verschiedenen Orten, bei denen wichtige Akteurinnen und Akteure Rede und Antwort stehen.

Originalton

Testimonial Image

"Es gibt in diesem Auswahlverfahren keine Extrawürste - für niemanden."

Ministerpräsident Stephan Weil

Testimonial Image

„Wir brauchen ein faires, offenes und wissenschaftsbasiertes Verfahren. Denn am Ende muss das bestmögliche Endlager stehen und nicht ein politisch entschiedenes."

Minister Olaf Lies

Testimonial Image

"Jetzt muss sich zeigen, ob die Öffentlichkeit angemessen beteiligt wird und die Glaubwürdigkeit in diesem Verfahren erhalten bleibt."

Landesbischof Ralf Meister

Partner