Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Microsoft hat die Entwicklung des Internet Explorers 2015 eingestellt, so dass technische Neuerungen nicht mehr unterstützt und Sicherheitslücken nicht mehr zuverlässig geschlossen werden. Zur Nutzung unserer Seite empfehlen wir aktuelle Browser wie beispielsweise Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome oder Safari.

AKTUALISIEREN

Alle Artikel zum Begleitforum

L

esen Sie hier alle Beiträge. In Deutschland sind spezielle Behälter für die unterschiedlichen Abfälle entwickelt, geprüft und zugelassen worden. Die hochradioaktiven Stoffe, die zudem stark wärmeentwickelnd sind, können in Castor-Behältern transportiert und zwischengelagert werden. Für geringer strahlende Abfälle mit vernachlässigbarer Wärmeentwicklung werden andere Behälter benutzt. Gleichzeitig mit dem technischen Auswahlverfahren wird ein mehrstufiges, demokratisch legitimiertes Entscheidungs- und Konfliktbewältigungs-Verfahren vorgeschlagen mit dem Ziel, einen möglichst weitgehenden und generationenfesten Konsens zu ermöglichen.

No items found.
Artikel

Interview mit der BGE: "Wir betreten Neuland"

In einem Interview für "Einblicke", dem Onlinemagazin der Bundesgesellschaft für Endlagerung, hat Energieminister Olaf Lies die Pläne zur Rückholung radioaktiver Abfälle aus der Asse vorgestellt.
Artikel

Lies: „Wir wollen, dass die Menschen das Verfahren mitsteuern können“

Das Land Niedersachsen unterstützt niedersächsische Gebietskörperschaften im Standortauswahlprozess für ein atomares Endlager.
Artikel

Stellungnahme des Geologischen Dienstes zum Zwischenbericht Teilgebiete

Das Niedersächsische Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG)hat eine erste Bewertung des von der Bundesgesellschaft für Endlagerung vorgelegten Zwischenbericht Teilgebiete vorgenommen.
Artikel

Diskussionsrunde: Die Rolle der Länder bei der Endlagersuche

Bei einer Diskussionsrunde des Nationalen Begleitgremiums diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Geologischen Landesdiensten die Rolle der Länder bei der Endlagersuche.
Artikel

Geeignete Wirtsgesteine

Welche Gesteinsarten kommen prinzipiell für eine Endlagerung in Frage?
Artikel

Bürgerbeteiligung - Was gibt es für Möglichkeiten?

Ziel der Öffentlichkeitsbeteiligung ist es eine Lösung zu finden, die in einem breiten gesellschaftlichen Konsens getragen wird. Hier werden die verschiedenen Beteiligungsformate vorgestellt

Originalton

Testimonial Image

"Es gibt in diesem Auswahlverfahren keine Extrawürste - für niemanden."

Ministerpräsident Stephan Weil

Testimonial Image

„Wir brauchen ein faires, offenes und wissenschaftsbasiertes Verfahren. Denn am Ende muss das bestmögliche Endlager stehen und nicht ein politisch entschiedenes."

Minister Olaf Lies

Testimonial Image

"Jetzt muss sich zeigen, ob die Öffentlichkeit angemessen beteiligt wird und die Glaubwürdigkeit in diesem Verfahren erhalten bleibt."

Landesbischof Ralf Meister

Partner